Das Monogramm R

 

 

Das Monogramm ist ein Einzelbuchstabe, den Mönche, Künstler und Typografen über Jahrhunderte kunstvoll gestaltet haben. Als Wortzeichen wird es seit der Antike auf Monumenten, Urkunden und Schriften verwendet. Das R steht hier für
Robert Rechenauer Architekten
.

Der Auftritt des Zeichens ist ein architektonischer. Es wird aus vier Geraden und einem Halbkreis gebildet. Die Linien sind in bestimmter Geometrie und Proportion einander zugeordnet. Gerades und Rundes, Eckiges und Schräges wirken auf unverwechselbare Weise zusammen. Eine lange Vertikale und zwei kurze Horizontale formulieren die statischen Prinzipien von Stehen und Liegen. Der Halbkreis steht für Richtungswechsel und Dynamik. Der schräge Ansatz symbolisiert Anstieg und Abstieg. Die Möglichkeit, den Buchstaben in einem Zug zu ziehen, bietet Halt und Sicherheit. Die freie Wahl der Richtung deutet auf Handlungsspielraum und Freiheit.


/projekt/images/libero/R_preview.jpg

Typographische Entwicklung des R


„Die Anfänge des Alphabets sind trotz intensiver Forschung bis heute mystisch verklärt."  Ursprünglich lag dem R wohl das Bild des Kopfes zu Grunde. Als Buchstaben findet man ihn erstmals im protosinaitischen Alphabet. Dieses gilt immer noch als Grundlage unserer lateinischen Schrift. Die Phönizier stilisierten den Kopf „rēś" zu einem einfachen Zeichen. Mit dem Wechsel der Schreibrichtung änderten die Griechen die Orientierung und spiegelten ihn um seine vertikale Achse. Zudem rundeten sie die kantige Form ab, das „rēś" wurde zum „rhō". Die Etrusker hingegen übernahmen den Buchstaben in seiner phönizischen Form, fügten der Horizontalen jedoch einen kurzen Ansatz bei. Um den Buchstaben vom P unterscheiden zu können, führten die Römer den Ansatz bis zur Grundlinie weiter und gaben ihm so das vertraute Bild.


Andere Bedeutungen des Buchstaben R

R ist auf römischen Inschriften die Abkürzung für Roma
R ist in der Geometrie das Formelzeichen für Radius
R ist in der Mathematik das Symbol für die Menge der reellen Zahlen
R ist in der Elektrodynamik das Formelzeichen für den elektrischen Widerstand
R ist in der Thermophysik die universelle Gaskonstante
R ist das Einheitenzeichen für Röntgen
R ist eine Programmiersprache
R steht für Regiment im Militärwesen
® ist das Symbol für eine Marke


10 ∕ 2011  Robert Rechenauer


 
Literaturhinweise
Haarmann Harald, Geschichte der Schrift, München 2002
Meyers Großes Taschenlexikon, Mannheim 2001
Ziegler Konrat ∕ Sontheimer Walther ∕ Gärtner Hans (Hg.),
Der Kleine Pauly - Lexikon der Antike, München 1979